Zurück zur Startseite
4. Oktober 2011 Linksfraktion Hamburg, Große Anfrage Bürgerschaft, Trans*

Hilfen für Transidente/Transsexuelle Menschen und Transgender zur Geschlechtsidentität und -bestimmung – welche Beratung und Unterstützung gibt es in Hamburg?

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat im Dezember 2010 eine erste umfassende Studie zur „Benachteiligung von Trans*Personen, insbesondere im Arbeitsleben“ vorgelegt. Diese hat deutlich auf das Fehlen von Daten und Erkenntnissen hingewiesen und musste mit einer Vielzahl von Ableitungen internationaler Forschungsergebnisse arbeiten. Unter Berücksichtigung der Validität dieser Ergebnisse steht die Politik in der Pflicht, besonders jene Bereiche, die in der Studie als besonders diskriminierend beschrieben worden sind, für Trans*Personen (Transgender, Transidenten, Transsexuelle) in Hamburg zu hinterfragen, damit ihnen die bestmögliche Unterstützung zuteilwerden kann.

Dateien:
ga-trans-antwort_01.pdf106 K